US-Bundes-Nachlasssteuer: Änderungen durch “Tax Cuts and Jobs Act” durch U.S. Congress angenommen

Der “Tax Cuts and Jobs Act” wurde am 20.12.2017 vom U.S. Congress angenommen.  Entgegen dem ursprünglichen Gesetzesentwurf wird die US federal estate tax, gift und generation-skipping transfer (GST) tax weiterhin erhoben. Allerdings wurden die Freibeträge (exemptions) für den Zeitraum 2018-2025 verdoppelt. Eheleute können weiterhin den ungenutzten Freibetrag auf den Tod des ersten Ehegatten übertragen (portability). Die stepped-up basis wird weiterhin gewährt.  Das bisherige Recht tritt nach 2025 wieder in Kraft. 

Informationen zur derzeit gültigen Rechtslage finden Sie in unserem Beitrag Nachlasssteuer und Erbschaftsteuer in den USA

Jan-Hendrik Frank
Letzte Aktualisierung: 21.12.2017


Verwandte Aufsätze