Testament von Nelson Mandela eröffnet.

Knapp zwei Monate nach dem Tod ist das Testament des früheren südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela öffentlich verlesen worden (siehe Video bei Youtube).

Mandela hinterlässt Werte von etwa 46 Millionen Rand (knapp drei Millionen Euro). Dies schließt nicht den Wert der Urheberrechte ein und das Vermögen der 3. Familien Stiftungen (family trusts): des Nelson Mandela Trust, des Mandela Trust, und des Nelson Rolihlahla Family Trust. Der Nachlass wird im Testament wie folgt aufgeteilt: 

  • 1,5 Millionen Rand (96 000 Euro), ein Großteil der Einnahmen aus den Büchern Mandelas und das Haus in Qunu gehen an die Familien-Trust. Begünstigte des Trusts sind die insgesamt 30 Kinder, Enkel, Ur-Enkel. 
  • Mandelas Haus in Johannesburg erhält die Familie seines 2005 verstorbenen Sohns Makgatho. 
  • Neun Mitarbeiter erhalten jeweils 50 000 Rand (3200 Euro).
  • Die Witwatersrand und Fort Hare university erhalten jeweils 1 Million Rand (64000 Euro).
  • Schulen in Qunu und Orlando West erhalten jeweils 100.000 Rand (6400 Euro).
  • Der Afrikanische Nationalkongress (ANC) erhält einen Nießbrauch an einigen von Mandelas Büchern.
  • Den Kindern wird die Rückzahlung von Darlehen (300 000-Dollar) erlassen. 
  • Die beiden Kinder von Graca Machel erhalten umgerechnet je 200 000 Euro
  • Verschiedene Familienmitglieder, einschließlich 2 geschiedene Ehefrauen (Evelyn Wase und Winnie Madikizela Mandela), Kinder, Enkel und Urenken erhalten jeweils R50,000 (3200 Euro). 

Seine letzte Frau, Graça Machel, erhält 1/2 seines Vermögens, da die Eheleute im (südafrikanischen gesetzlichen) Güterstand der Gütergemeinschaft (community of property) verheiratet waren. 

Die Familie hat angekündigt, dass Testament nicht anzugreifen. Zu Lebzeiten hatte man sich allerdings bereits über die Verwaltung des Trusts gestritten. 

Veit Klinger
Letzte Aktualisierung: 05.02.2014


Verwandte Aufsätze