Prinz William erbt Millionen von Prinzessin Diana

Prinz William, Herzog von Cambridge, wurde am Donnerstag, den 30.06.2012, dreißig Jahre alt und erhält zu diesem Datum GBP 30 Millionen aus dem Nachlass seiner Mutter, Prinzessin Diana.

Diana war bekanntlich 1997 verstorben und hatte ein Vermögen von ca. GBP 20,4 Millionen hinterlassen (überwiegend aus der Scheidungsfolgenvereinbarung mit Charles), welches auf etwa GBP 30 Millionen angewachsen ist.

Diana hatte ihre Söhne testamentarisch zu gleichen Teilen als Erben eingesetzt und Dauertestamentsvollstreckung angeordnet. Als Testamentsvollstrecker hatte sie unter anderem ihre ältere Schwester Lady Sarah McCorquodale bestimmt und angeordnet, dass diese ihren Söhne bei Erreichen des 25ten Lebensjahres den Nachlass auszahlen sollen. Diese Bestimmung wurde so geändert, dass die Auszahlung erst zum 30ten Lebensjahr erfolgt.

 

Anmerkungen:

1) im Englischen Recht ist die Nachlassverwaltung des Nachlasses – so es denn einen gibt - durch einen Nachlassverwalter zwingend.

2) Den Medien nicht zu entnehmen war, wie das Auszahlungsalter geändert wurde. Möglich ist eine sog. „Deed of Variation“, welche alle Beteiligten gemeinsam vereinbaren. Dies kann steuerlich günstigte Auswirkungen im UK haben. Möglich ist auch, dass Diana ihren Testamentsvollstreckern insoweit Freiraum gelassen hatte. Das Recht von England ist im Hinblick auf das Bestimmungsrecht Dritter über den Nachlass großzügiger als das Deutsche.

Letzte Aktualisierung: 21.06.2012


Verwandte Aufsätze