OLG München: Entscheidung wegen Elvis Presley Erbe verschoben

Das Oberlandesgericht (OLG) München hat die Entscheidung im Rechtsstreit um das Millionenerbe des Sängers und Entertainers Elvis Presley erneut verschoben. Das Gericht teilte mit, dass eine Richterin der Kammer erkrankt sei. 
  
In dem Rechtsstreit verlangt die Firma Elvis Presley Enterprises, welche den Nachlass des verstorbenen Künstlers verwaltet, Nachzahlungen in Millionenhöhe von der Plattenfirma Arista Music.  
 
In der ersten Instanz vor dem Landgericht München war Elvis Presley nicht erfolgreich.

Jan-Hendrik Frank
Letzte Aktualisierung: 17.04.2013


Verwandte Aufsätze